Startups in der Marktforschung Eyetracking per Webcam

Dienstag, 10. Oktober 2017
Eyetracking ist überall möglich
Eyetracking ist überall möglich
© eyezag

Das Start-Up Eyezag aus Karlsruhe bietet Eyetracking ohne App oder Software an. Die Webcam bzw. Frontcamera wird zum Eyetracker.

Bisher gilt es beim Eyetracking, dass Probanden oft an einem bestimmten Termin in ein spezielles Eyetracking Labor eingeladen werden, d.h. Räumlichkeiten, spezielle Hardware und Personen, die sich um die Durchführung der Analyse gekümmert haben. Damit ist auch die Fallzahl eher gering. Die neue neue Eyetracking-Technologie soll nun das Handling vereinfachen: Allein über das Anklicken eines Links aus einer E-Mail können Probanden an einer Studie teilnehmen. Voraussetzungen sind eine Internetverbindung und der Google Chrome-Browser - und die Webcam beim Laptop bzw. die Frontcamera des Smartphones wird zum Eyetracker.

Das Startup betont, dass auch der Auftraggeber weder für das Erstellen von Eyetracking-Studien noch für deren Auswertung zukünftig eine Software installieren müssen. Die Eyezag Software als SaaS-Lösung sei leicht skalierbar und damit für Projekte jeder Größe geeignet.

Eyezag wurde 2016 als Spin-off des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gegründet und hat seinen Sitz in Karlsruhe. Kunden wie Innofact, Skopos oder Energie Baden-Württemberg vertrauen bereits auf die Technologie von Eyezag.

Jetzt suchen >>
stats