Qualität in der Marktforschung Psyma lässt sich zertifizieren

Donnerstag, 12. Oktober 2017
Psyma hat ISO-Normen 9001 und 20252 erfüllt.
Psyma hat ISO-Normen 9001 und 20252 erfüllt.
© Pixabay.com

Der Rückersdorfer Marktforscher Psyma hat sich nun auch sein Qualitätsmanagement zertifizieren lassen. Es handelt sich um die allgemeine Norm ISO 9001 und um die speziell für die Markt-und Sozialforschung erarbeitete Norm ISO 20252. Die neuste Norm ISO 19731 ist noch nicht umgesetzt.

„Die Zertifizierung bietet für uns einen guten Anlass, um bestehende Prozesse an neue Rahmenbedingungen wie gesetzliche Vorgaben (z.B. Datenschutz), Kundenvorgaben etwa im Bereich IT-Sicherheit und neue Technologien (externe Speicherung bis Cloud, Social) anzupassen. Das erlaubt es uns auch, flexibel auf neue Anforderungen zu reagieren und diese zeitnah umzusetzen.“
so Frank Knapp, CIO der Psyma Group AG.
 

Mit der Entscheidung zur Zertifizierung hat sich Psyma auf einen fortwährenden Prozess von Qualitätskontrollen eingelassen. Obwohl die beiden Normen seit über zehn Jahren existieren, ist der Anteil der Unternehmen, die sie akzeptieren, bislang gering. Laut Schätzung von Dietmar Zentner, Experte für Qualität in der Marktforschung, dürfte sich der Anteil der Marktforschungsinstitute, die sich bereits haben zertifizieren lassen, im niedrigen einstelligen Prozentbereich bewegen. „Es waren bisher eher die größeren Institute, die dieses Prozedur auf sich genommen haben“, sagte er in einem Gespräch mit planung&analyse.

Die Großen in der Branche müssen aufgrund der höheren organisatorischen Komplexität ohnehin die Prozesse dokumentieren. Nicht zu vergessen ist, dass streng genommen alle Unternehmen, die nach der neuesten Norm ISO 9001:2015 zertifiziert sind, dafür sorgen müssen, dass die Prozesse ihrer Dienstleister unter der Steuerung des eigenen Qualitätsmanagements verbleiben, erklärt Zentner.

Psyma gehört zu den größten mittelständischen, inhabergeführten Instituten der Branche. Die beiden Geschäftsführer Bernd Wachter und Frank Knapp sind in den Vorständen der Branchen-Verbände. Knapp ist seit sechs Jahren Vorstandsvorsitzender des BVM Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher und Wachter ist seit diesem Jahr Vorsitzender des Vorstandes des ADM Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute.

Jetzt suchen >>
stats