Branche Private Bauherren vertrauen auf persönliche Ratschläge

Dienstag, 04. September 2012
© Hartmut910 / pixelio.de
© Hartmut910 / pixelio.de
Themenseiten zu diesem Artikel:

Ratschlag


Nur sechs Prozent der befragten Bauherren gaben an, sich während der Bauphase in sozialen Netzwerken Ratschläge geholt zu haben. Persönliche Gespräche mit Experten – und auch mit Freunden und Bekannten – werden dagegen sehr geschätzt. Die Beurteilung weiterer Informationsquellen, wie z.B. Hersteller-Websites oder Fachzeitschriften, hängt sehr vom Produktsegment und vom Stadium der Entscheidungsfindung ab.
 
47 Prozent aller privaten Bauherren verbauen überwiegend Markenprodukte und 52 Prozent mischen Markenprodukte und Handelsmarken. Ganz ohne Markenqualität kommt nur ein Prozent der Befragten aus.
 
Interessant ist für die privaten Bauherren mittlerweile der Einsatz intelligenter Gebäudetechnik: vor allem im Bereich der Heizungssteuerung, aber auch an der Vernetzung von Licht und Kommunikation zeigen sich viele Bauherren interessiert. Knapp drei Viertel der Befragten halten intelligente Elektroinstallation für wichtig oder sehr wichtig. In Bezug auf die technischen Möglichkeiten besteht jedoch noch viel Unwissenheit und dadurch ungenutztes Potenzial.
 
Die dreistufige Studie „Darauf wird gebaut: Marken und Motive bei Neu- und Umbaumaßnahmen“wurde von der MANUFACTS Research & Dialog GmbH durchgeführt; sie umfasst eine Sekundärrecherche in verschiedenen Online-Medien, qualitative Interviews und eine quantitative Online-Erhebung unter privaten Bauherren. 
stats