Path to 2020 Nielsen veröffentlicht Umwandlungsplan

Donnerstag, 09. November 2017
Mitch Barns CEO Nielsen
Mitch Barns CEO Nielsen
© p&a

Auf dem jährlichen Investorentag hat Nielsen einen detaillierten Überblick über den Investitionsplan gegeben. 500 Millionen US-Dollar sollen eingespart werden, aber gleichzeitig in Innovationen investiert werden. Der weltgrößte Marktforscher verspricht seinen Aktionären bis zum Jahr 2020 ein zweistelliges Gewinn-Wachstum pro Aktie und eine Verbesserung der EBITDA-Marge.

Nielsen schmiedet Pläne das Geschäft margenstärker zu gestalten und den Wert für seine Kunden und Aktionäre zu steigern. Zu dem „Path to 2020“ gehören vor allem die intensivere Nutzung von Maschine-Learning-Technologie und die Automatisierung der Datenerfassung. Dies soll beiden Bereichen des Unternehmens, dem Buy- und dem Watch-Segment, zugutekommen. Einsparungen in Höhe von insgesamt 500 Millionen US-Dollar sind vor allem bei den Vertriebs-, Verwaltungs- und allgemeinen Kostengeplant. Ein Teil der Kosteneinsparungen soll reinvestiert werden, um künftige Wachstumsinitiativen zu finanzieren.


„Wir konzentrieren uns weiterhin auf Wachstum und Effizienzsteigerung, um einen hohen Shareholder Value zu erzielen“, sagte Mitch Barns, CEO des Unternehmens in Florida, wo die Investorenkonferenz in diesem Jahr stattfindet.

Für das Geschäftsjahr 2017 hält Nielsen an seiner Prognose fest. Für 2018 verspricht der Marktforscher ein Wachstum auf Basis konstanter Wechselkurse von 3 Prozent, die Aktie soll bei einem Kurs von 1,40 bis 1,46 US-Dollar liegen und der frei Cashflow wird mit 800 Millionen US-Dollar angepeilt.

Jetzt suchen >>
stats