Branche Online oder Offline

Mittwoch, 05. August 2015
Themenseiten zu diesem Artikel:

Computer Kurzstudie Forschungsgruppe Spielzeug Deutschland


Viele Verbraucher stehen täglich vor der Frage, ob sie die benötigten Waren lieber im Geschäft oder via Computer kaufen sollen. Beides hat Vor- und Nachteile. Die Forschungsgruppe gdp hat eine Kurzstudie dazu durchgeführt.

Hauptgrund für den Online-Handel ist immer noch der erwartete Preisvorteil. Dieser wird von den Befragten vor allem bei Spielzeug, Werkzeugen, Reisen und TV-Geräten erwartet. Verbraucher erwarten beim Kauf via Internet einen Fernseher um 15,7 Prozent billiger zu bekommen, als beim Gang ins Geschäft. Auch bei Spielzeug wird ein Preisvorteil von über 15 Prozent erwartet.

Vor allem Konsumenten unter 45 Jahren bauen auf Preisvorteile bei Consumer Electronics im Online-Handel. Konsumenten über 56 Jahre sehen die Situation abgeklärter. Sie glauben nur zu einem guten Drittel (38 Prozent), dass man eine Reise im Internet billiger erstehen kann. Ein weiteres gutes Drittel (37 Prozent) sieht keinen Unterschied im Preis.
Weitere Ergebnisse der Befragung finden Sie hier.

Die Befragung wurde als CATI-Mehrthemen-Befragung zwischen dem 2. und 5. Juni in Deutschland durchgeführt. Es handelt sich um eine repräsentative ERhebung deutschlandweit mit der Stichprobe n=500.

stats