Online Special Werbewirkung Werbewirkung ist essentiell

Donnerstag, 18. August 2016
Werbewirkung messen
Werbewirkung messen
Foto: Pixabay.com

Werbung soll wirken – und zwar nicht nur gefallen und emotional ansprechen, sondern zum Kauf führen. Marktforschung unterstützt die Entwicklung von Kommunikationskampagnen. Lesen Sie hier im Online Special Werbewirkung:
Alle in einem Boot: Ein Case für die integrative Entwicklung von Werbekampagnen zeigen Juliane Berek von EarsandEyes sowie Silke Otte, Chief Marketing Officer bei der paydirekt GmbH. >> Auf den Mix kommt es an: Konstanze Fichtner stellt vor, wie man die Werbewirkung crossmedialer Kampagnen ganzheitlich messen und optimieren kann >>

Von der Plakatwand ins Social Web: Mark Robach, ASS Werbe GmbH, hat gemeinsam mit Linkfluence Germany die Wirkung von Plakaten gemessen. Besonders stark reagieren die Konsumenten dabei auf Sprüche wie  „Deine Mudda! Digga“. So verlängert sich ein Plakat bis ins Nett >>

Werbewirkungspoker. Sven Dierks zur Pleite in der Zusammenarbeit der Werbewirkungsforschung. Auf eines ist Verlass: Die Forderungen der Werbungtreibenden an die Medien, Nachweis über die Werbewirkung zu erhalten. Losgelöst von der Kreation, den Werbemitteln, lautet die Kardinalfrage: In welche Mediagattungen und in welche Medien muss man wieviel investieren – und was erhält man für das Investment? >>

Die starke Wirkung digitaler City Light Poster: Digitale City Light Postern erhöhen die Werbewirkung bei Out-of-Home-Werbeträgern um ein Vielfaches. Das hat der Außenwerber WallDecaux in seiner Studie „Der Digitaleffekt“ nachgewiesen. Marketingdirektor Andreas Knorr berichtet von den Ergebnissen >>

Aus dem Giftschrank der Forschung: Bei Online-Formaten sollte man die Werbewirkung ganz genau unter die Lupe nehmen, denn teure Werbeformate sind oft nicht um so viel besser, wie sie teurer sind. Herausgefunden hat dies Bernd Henning von .companion >>

Werbewirkung entsteht im Kopf: Niels Neudecker zur Optimierung der Kommunikation. Die überwiegende Mehrheit der Menschen ist davon überzeugt, dass unser Gedächtnis wie eine Art Videokamera funktioniert, die unsere Erlebnisse aufzeichnet und mehr oder weniger unverändert im Gedächtnis ablegt, schreibt Neuropsychologe Prof. Lutz Jäncke und weiß natürlich genau, dass dem nicht so ist >>

Werbewirkung: Was soll erforscht werden:
Die zentrale Frage in der Medienplanung: Wie sollen die Werbegelder bei stagnierenden Budgets am effizientesten auf die Gattungen verteilt werden? Viele Gattungsinitiativen wurden gegründet, die alle zur Werbewirkung forschen. planung&analyse hat mit ihnen sowie mit Vertretern der Kunden gesprochen und gefragt, wo der meiste Forschungsbedarf besteht >>

Weltformel der Werbewirkung: Glaubt man den Versprechen moderner Tools, gibt es keine weißen Flecken mehr auf der Forschungslandkarte: Live-Daten geben Aufschluss über das Verhalten von Millionen Konsumenten, Technologie trifft völlig autark Budgetentscheidungen, Algorithmen berechnen den Grenznutzen zusätzlicher Investitionen. „Gibt es die Weltformel der Werbewirkung?“, fragen Lutz Laermanns und Dirk Nögel von Crossmedia Redbox >>
Jetzt suchen >>
stats