Online Special Software Unverzichtbare Basis

Donnerstag, 19. Oktober 2017
Software kann Marktforschung unterstützen, nicht ersetzen
Software kann Marktforschung unterstützen, nicht ersetzen
© Pixabay.com

Ob Datenerhebung, Fragebogenprogrammierung, Sampling, Auswertung oder für die Präsentation der Ergebnisse, die Software ist entscheidend für Workflow und Geschwindigkeit der Arbeit. Im Online Special Software geht es u.a. um Textanalyse-Tools, Eyetracking, Automatisierung

Lassen Sie sich nicht das Denken abnehmen!
Software in der Markt- und Sozialforschung ist ein nützliches Werkzeug und keine selbstdenkende Maschine. Judith Krüger von GESS rückt den Stellenwert, den Software im Marktforschungsprozess haben sollte, zurecht >>

Der Video-Beweis
Online-Usability-Tests geben schnelles Feedback zur Nutzerfreundlichkeit von Webseiten. Der Tester denkt beim Surfen laut mit, seine Stimme und der Computerbildschirm werden aufgezeichnet. Benjamin Uebel von Userlutions erklärt die Details >>

Dem Konsumenten so nah wie nie
Valide Consumer Insights sind für Marketingentscheidungen erfolgsentscheidend. Gleichzeitig werden Budgets kleiner, die Taktung schneller. Dr. Peter Aschmoneit (quantilope) stellt eine automatisierte Software vor, die über 25 quantitative Marktforschungstools beherrscht >>

Ein detailreiches Bild des Kunden zeichnen
In Studien mit psychophysischen Methoden wie Eye-Tracking oder Pulsmessung wollen Marktforscher neue Erkenntnisse über das Konsumentenverhalten gewinnen. Eine spezielle Software integriert verschiedene Anwendungen aus diesem Bereich, erklärt Dr. Roland Spies von Ergoneers >>

Das Warum hinter dem Was finden
Alexander Stech vom Spiegel Institut Mannheim stellt ein Tool vor, das die Qualität automatisiert erhobener Daten durch die Ad-hoc-Abfrage subjektiver Nutzer-Eindrücke erhöht >>

Jetzt suchen >>
stats