Online-Special Panelforschung Online-Panel brauchen Pflege

Donnerstag, 04. Mai 2017
Auch Panelisten dürfen nicht vernachlässigt werden
Auch Panelisten dürfen nicht vernachlässigt werden
Foto: Pixabay.com

Ob online oder offline rekrutiert, ob Special-Interest oder weltweit akquiriert. Von der Planung über die Überprüfung bis zur Incentivierung und Auswertung gibt es bei den Panels allerhand zu bedenken.

  • Fischen im Pool: Sabine Hedewig-Mohr über Rekrutierung, Qualitätssicherung, Incentivierung – Ein großer Teil der heutigen Befragungen wird per Online-Panel durchgeführt. 20 Jahre nach dessen „Erfindung“ gibt es immer noch viele Fragen rund um diese Erhebungsmethode und einige Diskussionen um die Sicherung der Qualität >>
  • Moderne Kundenpanels selbstgemacht: Nicht immer sind die individuell gewünschten Zielgruppen in einem Online-Panel verfügbar. Axel Theobald, João Filipe Baigger und Jochen Knöller von Rogator zeigen, was für den Aufbau eines modernen Kundenpanels wichtig ist.>>

  • Den Erfolg von Video-on-Demand-Serien messen: Anfang 2016 hat sich SevenOne Media zusammen mit maxdome zum Ziel gesetzt, den Erfolg von Video-on-Demand-Serien bei Amazon, Netflix & Co zu erfassen. Es zeigte sich: Mit Einfachheit zu besseren Insights >>
  • Engagement für Umfragen sichern: Luke Sehmer, Senior Research Director bei Research Now, hat seine Top-Tipps für einen erfolgreichen Fragebogen zusammengestellt >>
  • Ein Schritt in eine bessere Zukunft: An der Stichprobenerhebung zu Forschungszwecken sind drei Hauptakteure beteiligt: die Marktforscher, die Panelanbieter und die Studienteilnehmer. Pete Cape, Global Knowledge Director SSI, über die Utopie, dass alle Anforderungen aller Beteiligten erfüllt werden >>

 
Marke
Marke (Bild: p&a)
Panelforschung 
in planung&analyse 2/2017
zum Inhalt | zur Bestellung
stats