Branche Online-Kredite auf dem Vormarsch

Dienstag, 05. August 2014
© Andreas Hermsdorf / pixelio.de
© Andreas Hermsdorf / pixelio.de
Themenseiten zu diesem Artikel:

Deutschland Vormarsch Marktforschungsstudie YouGov


© Andreas Hermsdorf / pixelio.de
© Andreas Hermsdorf / pixelio.de
Auf der Suche nach dem günstigsten Kredit nutzen immer mehr Kunden das Internet. Bereits jeder fünfte Kredit in Deutschland wird online abgeschlossen; 14 Prozent über die Online-Seiten der Kreditinstitute und sieben Prozent über Online-Kreditvergleichsportale, wie eine aktuelle Marktforschungsstudie ergeben hat.


Der wachsende Anteil von Online-Krediten ist Ausdruck der sich wandelnden Kriterien, die moderne Kunden an Kreditgeber stellen. Vor allem die Beratungsleistung verliert an Bedeutung: Während 95 Prozent der Filialkunden die Beratung im Vorfeld einer Kreditaufnahme für wichtig bis sehr wichtig halten, ist dies nur noch bei 70 Prozent der Online-Kunden der Fall. Diese informieren sich eher selbstständig und sind noch preisbewusster als Kunden, die ihren Kredit vor Ort in der Filiale aufnehmen.

Generell sind auf der Suche nach der passenden Finanzierung erwartungsgemäß der Preis bzw. Zinssatz ganz klar der wichtigste Faktor: 81 Prozent halten ihn für "sehr wichtig", 16 Prozent für "wichtig" (insgesamt 97 Prozent). Die Laufzeit ist für 95 Prozent entscheidend, gefolgt von Flexibilität (92 Prozent) und einer kurzen Abwicklungsdauer (92 Prozent).

Die Studie wurde von dem Online-Kreditvergleichsportal www.smava.de in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut YouGov im April 2014 realisiert. Die Daten wurden mittels repräsentativer Online-Befragung von 1.026 deutschen Kreditnehmern, die 2013 einen Ratenkredit abgeschlossen haben, erhoben.
Jetzt suchen >>
stats