Branche Online-Handel erwartet Weihnachtsgeschäft

Freitag, 05. November 2010
Der Online-Handel im Oktober 2010
Der Online-Handel im Oktober 2010
Themenseiten zu diesem Artikel:

Weihnachtsgeschäft Umsatzsteigerung Skalapunkt


© Dieter / PIXELIO
© Dieter / PIXELIO
Dienstleister für Online-Anbieter und Online-Händler erwarten Umsatzsteigerungen vor dem Weihnachtsgeschäft und auch die Konsumenten wollen ihre Ausgaben im Internet in den kommenden Monaten steigern. Die Dienstleister für Online-Anbieter blicken dabei am optimistischsten in die Zukunft.
 
Mehr als ein Drittel der 2.300 befragten Verbraucher des s-KIX will in den kommenden Monaten die Online-Ausgaben (stark) steigern. Die praktische Lieferung nach Hause, die Bestellung rund um die Uhr und die große Auswahl macht es für Konsumenten attraktiv, ihre Geschenke im Internet einzukaufen. Dabei wird ein Großteil dieser Arbeit durch Dienstleister erledigt. Von der Lieferung über die Bezahlung bis hin zur Suchmaschinenoptimierung unterstützen die Dienstleister die Online-Händler bei der Abwicklung des Weihnachtsgeschäfts.
 
Nach den durchaus positiven Ergebnissen im September, steigern sich die Werte des d-KIX im Oktober weiter. Mit 122,3 von 200 möglichen Skalenpunkten hat sich die Umsatzsituation im Vergleich zum Vormonat um 5,4 Skalenpunkte verbessert. Über die Hälfte der befragten Dienstleister bewerten ihre Umsätze damit als "hoch" bis "sehr hoch". Mit 143,2 von 200 möglichen Skalenpunkten sind die Umsatzerwartungen für die kommenden Monate, nicht zuletzt wegen des Weihnachtsgeschäfts, noch optimistischer.
 
Die ECC-Konjunkturindizes e-KIX, s-KIX und d-KIX erheben monatlich die Beurteilung der derzeitigen Lage und die Einschätzung der Entwicklungen des Online-Handels aus Sicht der Käufer, Verkäufer und Dienstleister.
Jetzt suchen >>
stats