Branche Nutzer halten Internet-Sperren für unwirksam

Donnerstag, 11. Februar 2010
Unwirksame Sperren
Unwirksame Sperren
Themenseiten zu diesem Artikel:

Sperre Fittkau & Maaß


Im Kampf gegen kinderpornographische Inhalte im Internet sollen Seiten nicht nur, gesperrt, sondern entsprechende Inhalte direkt gelöscht werden. Das trifft auf Zustimmung der Internetnutzer, da die Mehrheit (über 95 %) Sperren ohnehin für wenig sinnvoll hält.
 
Die Nutzer finden eine Löschung der Inhalte sowie eine strafrechtliche Verfolgung der Website-Betreiber zielführender. Über 80 % meinen, Sperren könnten viel zu leicht umgangen werden. Mehr als drei Viertel der Internet-Nutzer bewerten das Zugangserschwerungsgesetz lediglich als einen ersten Schritt.
 
Das sind Ergebnisse der »WWW-Benutzer-Analyse W3B« von Fittkau & Maaß Consulting, die im Oktober/November zum 29. Mal stattfand. Es wurden 126.686 deutschsprachige Internet-Nutzer innerhalb des fünfwöchigen Umfragezeitraums zu verschiedenen aktuellen Online-Themen befragt.
stats