Branche Neues Auto sollte sparsam sein

Mittwoch, 13. Juli 2011
© Stephanie Hofschlaeger / PIXELIO
© Stephanie Hofschlaeger / PIXELIO
Themenseiten zu diesem Artikel:

Auto Spritpreis Fahrzeug Fahrrad


Bei der Suche nach einem neuen Auto lassen sich die Autokäufer immer öfter vom Spritpreis beeinflussen. Mehr als die Hälfte (57%) aller befragten Autokäufer hat sich für ein verbrauchsärmeres Auto entschieden. Neben verbrauchsarmen Fahrzeugen wählen Autokäufer häufig auch ein kleineres Modell (37%), eine geringere Motorisierung (17%) oder eine alternative Antriebsart (15%). Hier stehen Fahrzeuge mit Dieselmotor an erster Stelle. 15% aller Autokäufer haben sich aufgrund teurer Benzinpreise sogar für den Wechsel zu einer anderen Marke entschieden.

Neben dem Kauf wird auch das Fahrverhalten von den gestiegenen Spritpreisen beeinflusst: Die Befragung ergab, dass vier von zehn Autofahrern die Nutzung des Pkw um durchschnittlich 25% eingeschränkt haben. Beliebte Alternativen: Zu Fuß gehen, mit dem Fahrrad fahren, öffentliche Verkehrsmittel nutzen oder Fahrgemeinschaften bilden.

Puls Marktforschung befragte in der repräsentativen Erhebung für Gebrauchtwagen.de im Juni 2011 rund 1.000 Autokäufer.
Jetzt suchen >>
stats