Branche Neues Auto gefällig?

Freitag, 22. Januar 2016
Quelle: obs/Targobank AG & Co. KGaA
Quelle: obs/Targobank AG & Co. KGaA
Themenseiten zu diesem Artikel:

Auto Targobank


Immerhin plant jeder dritte Deutsche in diesem Jahr ein Auto zu kaufen. Ob neu oder gebraucht, hängt vom Preis ab – so die Studie der Targobank.
 
Bei der Anschaffung eines Neuwagens darf es gerne etwas mehr sein - zumindest bei vier von zehn Fahrzeughaltern. Sie haben konkrete Wünsche für die Sonderausstattung ihres Autos und geben dafür auch gerne mehr Geld aus. Vor allem Sicherheitstechnik (81 Prozent), luxuriöse Innenausstattung (75 Prozent) und Assistenzsysteme (73 Prozent) stehen bei Fahrzeughaltern hoch im Kurs – auch wenn das eine höhere Finanzierungsrate oder längere Kreditlaufzeiten mit sich bringt.
 
Für mehr als die Hälfte der deutschen Fahrzeughalter würde als nächstes Auto auch ein Gebrauchtwagen in Frage kommen. Bei den unter 40-Jährigen trifft das sogar auf jeden dritten zu. Dabei favorisieren 46 Prozent aller Befragten, bei denen ein Gebrauchtwagen in Frage kommt, die Anschaffung über einen Händler. Der Hauptgrund: Käufer erhalten eine Garantieleistung. Aber auch die Tatsache, dass sie einen Ansprechpartner vor Ort haben, falls es technische Probleme geben sollte, spricht bei vielen für einen Händler, anstatt den Wagen über einen privaten Anbieter zu kaufen.
 
Das Marktforschungsunternehmen Toluna hat im Auftrag der Targobank online 1.008 Erwachsene ab 18 Jahren befragt.
stats