Branche Messung von Social Media noch die Ausnahme

Freitag, 16. April 2010
© Alfred Heiler / PIXELIO
© Alfred Heiler / PIXELIO
Themenseiten zu diesem Artikel:

Messung Durchführung USA Waggener Edstrom


© Alfred Heiler / PIXELIO
© Alfred Heiler / PIXELIO
Noch immer gehen die Auffassungen über Definition und effektiver Durchführung der Messung von Social Media weit auseinander. Welchen Einfluss und welchen Wert hat Social Media für Unternehmen und wie kann dieser gemessen werden?

Im Zuge der raschen Verbreitung der digitalen Kommunikation gibt es mittlerweile eine Fülle an spezifischen, nachvollziehbaren Daten und ebenso viele Anbieter von kostenlosen Tools zur Messung des Einflusses der Social Media-Aktivitäten, und nicht nur die Zahl der Page Impressions.

Im Rahmen der Studie wurden knapp 800 Kommunikationsverantwortliche in den USA zu Herangehensweise und Bewertung von Social Media-Ergebnissen befragt:  40% der Befragten gaben an, dass das Management keine Messung von Social Media-Aktivitäten als Teil des Reportings erwartet. 35% gaben an, dass die Kommunikationswirkung der Social Media-Aktivitäten über die Anzahl der Seitenaufrufe (Page Impressions)  gemessen wird. Die PR-Branche ist bei dem Thema Messung von Social Media noch immer am Eruieren. Von den Befragten gaben 50% an, dass die Darstellbarkeit ihrer Social Media-Aktivitäten ebenso gut ist, wie die der Konkurrenz. 32%  gaben sogar an, sie sei besser.
 
Waggener Edstrom Worldwide (WE) hat zusammen mit dem US-amerikanischen Magazin PR News today die Studie zum Thema „Social Media als Instrument zur PR-Messung“ durchgeführt.
Jetzt suchen >>
stats