Branche Kostenbewusstes Autofahren

Donnerstag, 10. November 2011
Die Studie zeigt: Männer und Frauen reagieren unterscheidlich auf die erhöhten PKW-Kosten (Quelle: holiday autos)
Die Studie zeigt: Männer und Frauen reagieren unterscheidlich auf die erhöhten PKW-Kosten (Quelle: holiday autos)
Themenseiten zu diesem Artikel:

Auto Preissteigerung Autofahren GfK


Die steigenden Kosten rund ums Auto in den vergangenen Jahren verändern das Verhalten der deutschen Autofahrer: Jeder Vierte fährt aufgrund der Preissteigerung weniger, fast die Hälfte (46%) agiert kostenbewusster.

In Ein-Personen-Haushalten verändert die Teuerung das Autofahrverhalten am wenigsten, nur 18% der Singles fahren weniger Auto. Frauen und Männer reagieren unterschiedlich auf die steigenden Kosten: Jede dritte deutsche Autofahrerin (32%) fährt weniger Auto, 40% der Frauen verhalten sich beim Autofahren kostenbewusster. Dagegen fährt nur jeder fünfte männliche deutsche Autofahrer weniger (20%), genau die Hälfte (50%) fahren aber kostenbewusster.

Die GfK hat im Auftrag von holiday autos insgesamt 1.040 PKW-Fahrer im Alter ab 18 Jahren befragt.
Jetzt suchen >>
stats