Branche Kontaktlos bezahlen, warum nicht?

Mittwoch, 01. Februar 2012
Beim kontaktlosen Bezahlen schätzen Kunden das schnelle und bequeme Bezahlen. (Quelle: obs/EURO Kartensysteme GmbH)
Beim kontaktlosen Bezahlen schätzen Kunden das schnelle und bequeme Bezahlen. (Quelle: obs/EURO Kartensysteme GmbH)
Themenseiten zu diesem Artikel:

Kontaktlos Zurückhaltung NFC


Die Zurückhaltung weicht - die Bereitschaft, kontaktlos zu zahlen, nimmt zu: 43% der Befragten können sich gut vorstellen, in Zukunft kontaktlos zu bezahlen. Für die restlichen 57% ist es unter bestimmten Umständen denkbar. Wichtig scheint den Nutzern dabei das Bezahlmedium zu sein: 58% sind bereit, mit der girocard (ehemals ec-Karte) kontaktlos zu bezahlen. Mit dem Smartphone würden 50% Rechnungen per NFC begleichen. Für 41% wäre das mit der Kreditkarte denkbar.

Wo sie kontaktlos bezahlen wollen, wissen die Verbraucher bereits genau: Beim Parken (58%), im Öffentlichen Personennahverkehr (55%), an Tankstellen (54%), beim Shopping im Allgemeinen (42%) sowie für den schnellen Einkauf im Lebensmitteleinzelhandel (37%).

Die Bank- oder Sparkassenkarte halten rund drei Viertel der Befragten für sicher: 26% der Befragten halten es für sicher, 48% halten dieses für relativ sicher. 22% der Befragten sehen im kontaktlosen Bezahlen mit ihrer Kreditkarte eine sichere Lösung. Beim Mobiltelefon sind es sogar lediglich 16%. Bevorzugt haben 73% immer etwas Bargeld bei sich und bezahlen kleinere Beträge damit.

Das ist das Ergebnis einer Online-Befragung von EARSandEYES unter 1.040 Bundesbürgern zwischen 18 und 59 Jahren, die im Auftrag der EURO Kartensysteme GmbH im Januar durchgeführt wurde.
Jetzt suchen >>
stats