Branche Konsumklima sinkt

Freitag, 21. Dezember 2012
Das Konsumklima taumelt (© Lupo / pixelio.de)
Das Konsumklima taumelt (© Lupo / pixelio.de)

Die Verunsicherung der Verbraucher durch setzt sich zum Jahresende 2012 fort und führt zu einer uneinheitlichen Entwicklung der Verbraucherstimmung im Dezember. Während die Einkommenserwartung leicht zulegt, müssen sowohl die Konjunkturerwartung wie auch die Anschaffungsneigung Einbußen hinnehmen. Für Januar 2013 prognostiziert der Gesamtindikator 5,6 nach revidiert 5,8 Zählern im Dezember 2012.

Die deutschen Konsumenten sind weiterhin verunsichert. Vor allem die europäische Schuldenkrise führt im Dezember zu einem leichten Rückgang der Konjunkturaussichten. Davon bleibt auch die Konsumneigung nicht unbeeindruckt und muss auf gutem Niveau Einbußen hinnehmen. Konträr entwickelt sich dagegen die Einkommenserwartung. Nach dem spürbaren Rückgang im Vormonat kann sie zum Jahresende wieder etwas zulegen. Insgesamt gesehen verliert das Konsumklima leicht, weist aber nach wie vor ein zufriedenstellendes Niveau auf.

Die Ergebnisse sind ein Auszug aus der Studie „GfK-Konsumklima MAXX“ und basieren auf monatlich rund 2.000 Verbraucherinterviews, die im Auftrag der EU-Kommission durchgeführt werden.
stats