KfZ-Versicherung an Wechsel wird gedacht

Dienstag, 12. Oktober 2010
© Hanspeter Bolliger / PIXELIO
© Hanspeter Bolliger / PIXELIO

Der Stichtag für den Kfz-Versicherungswechsel am 30. November rückt näher: Mehr als jeder vierte Wechselgedanke in Bezug auf Versicherungen gilt im Moment der Kfz-Versicherung. Die Kfz-Versicherung ist somit nicht nur das mit Abstand begehrteste Versicherungsprodukt, sondern auch diejenige Versicherung, für die am häufigsten der Anbieter gewechselt wird.
 
Den Ausschlag für einen Wechsel geben in erster Linien Hinweise von Bekannten oder Verwandten und das Internet. Allgemeine Hinweise im Netz und Vergleichsseiten sind inzwischen für ein Fünftel der wechselwilligen Befragten entscheidend. Unterschiede zeigen sich dabei bei der Unterscheidung verschiedener Kontaktwege. Auf den Rat von Bekannten und Verwandten verlassen sich beispielsweise besonders häufig Wechsler, die bei einem Geschäftsstellenversicherer abgeschlossen haben. Kunden von Außendienstversicherern zeigen sich wiederum Fernsehberichten gegenüber offener.
 
Beim Wechsel der Kfz-Versicherung haben die meisten Befragten die HUK-Coburg im Sinn. Mehr als jeder zehnte potenzielle Wechsler zieht den Gang zur Versicherung mit dem gelben Schild in Erwägung. Und auch die Anbieter Allianz, AXA, DEVK und Provinzial (in alphabetischer Reihenfolge) können sich in den Top 5 positionieren.
 
Dies zeigen die aktuellen Ergebnisse der Finanzmarktstudie „Assekuranz Absatzpotenzial-Index 2010“ sowie der Studie „Wechseltätigkeit in der Kfz-Versicherung 2009“ des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGovPsychonomics.
Jetzt suchen >>
stats