Branche Junge Erwachsene fotografieren meist mit dem Handy

Dienstag, 07. Oktober 2014
© Dieter Schütz / pixelio.de
© Dieter Schütz / pixelio.de

© Dieter Schütz / pixelio.de
© Dieter Schütz / pixelio.de
Die Hälfte der jungen Erwachsenen zwischen 18 und 29 Jahren fotografiert häufig oder gelegentlich. In der Gesamtbevölkerung liegt der Vergleichswert mit 35 Prozent deutlich darunter. Das Produktinformationsinteresse junger Erwachsener an digitalen Kameras, Fotoapparaten, Videokameras oder Zubehör liegt ebenfalls deutlich über dem der Gesamtbevölkerung.
 
Die drei Marken Canon, Nikon und Sony decken in der Zielgruppe annähernd die Hälfte des Marktes ab. Nikon, Samsung und Lumix schöpfen ihr Potenzial in der Zielgruppe dabei überproportional gut aus. Kodak und Medion haben erhöhte weibliche Anteile während Lumix bei Männern beliebter ist.
 
Fotografieren ist bei jungen Frauen etwas beliebter als bei jungen Männern. In 62 Prozent der Haushalte junger Erwachsener ist eine digitale Kompaktkamera vorhanden, in jedem fünften Haushalt eine digitale Spiegelreflexkamera. Dennoch fotografieren 47 Prozent am häufigsten mit dem Fotohandy.
 
Die „Studie Fotomarkt-Zielgruppe Junge Erwachsene 2014“ der Marktforschungsberatungs-gesellschaft research tools gibt Einblick in das Verhalten junger Erwachsener im Fotomarkt. Basis sind annähernd über 4.800 Interviews mit bevölkerungsrepräsentativ ausgewählten Personen, die zwischen 18 und 29 Jahre alt sind.
 
Jetzt suchen >>
stats