Ipsos-Umfrage Weihnachten 2004 - Fondue statt Palmen!

Dienstag, 14. Dezember 2004
Themenseiten zu diesem Artikel:

Weihnachten Weihnachtsfest Ipsos


Die Zeiten scheinen vorbei zu sein, in denen viele vor dem Weihnachtsfest flüchten wollten - denn 2004 ist es für zwei Drittel (67%) der Deutschen am Wichtigsten an Weihnachten "mit der Familie zusammen sein". Und was ist mit Geschenken? Jeder zweite Deutsche (49%) findet zwar, dass der Weihnachts-rummel jedes Jahr schlimmer wird, doch nur für jeden Vierten (23%) bedeutet das Kaufen von Weihnachtsgeschenken Stress. Vier von zehn Deutschen können sich ein Weihnachtsfest ohne Geschenke nicht vorstellen, bei den unter 34-Jährigen sind es sogar 59 Prozent. Aufschlussreich: Jede vierte Frau (25%) macht Weihnachten gern Geschenke, aber nur jeder fünfte Mann (20%). Allerdings finden es 13 Prozent der Männer besonders wichtig, Geschenke zu bekommen - bei den Frauen liegt dieser Anteil nur bei 3 Prozent! Weihnachten für alle! Dass Weihnachten vielleicht nur ein Fest für Kinder sei, lehnt jeder zweite rigoros ab, insgesamt verneinen dies 63%. Mehr als die Hälfte (54%) möchte Weihnachten 2004 so feiern wie bisher und nur 28 Prozent sind froh, wenn die Festtage wieder vorbei sind. Die ausführlichen Ergebnisse können Sie direkt bei Ipsos nachlesen:
Frage des Monats mit planung & analyse
stats