Branche Internetnutzung in Deutschland

Dienstag, 22. April 2014
Internetnutzung in Deutschland (Quelle: Bitkom)
Internetnutzung in Deutschland (Quelle: Bitkom)

Laut Eurostat hat sich die Zahl der regelmäßigen Internet-Nutzer in den vergangenen Jahren kontinuierlich erhöht. 2009 lag sie bundesweit noch bei 71 Prozent, 2013 waren es 80 Prozent. Besonders stark gestiegen ist sie in Sachsen, von damals 56 auf nun 74 Prozent. Auch Brandenburg (56 auf 68 Prozent), Rheinland-Pfalz (72 auf 84 Prozent), Saarland (71 auf 82 Prozent), Thüringen (68 auf 79 Prozent) konnten im gleichen Zeitraum stark zulegen.
 
Das teilte der Hightech-Verband Bitkom auf Basis neuer Zahlen der EU-Statistikbehörde Eurostat mit. Die Angaben zur regelmäßigen Internetnutzung basieren auf der jährlichen Eurostat-Erhebung zur ITK-Nutzung in Haushalten und in Unternehmen (Stand April 2014). Regelmäßige Internetnutzer sind dabei als Personen definiert, die das Internet durchschnittlich mindestens einmal die Woche, täglich oder nahezu täglich nutzen.
stats