Branche Immer mehr Menschen treiben regelmäßig Sport

Mittwoch, 20. August 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

Wohlbefinden


Wer regelmäßig Sport treibt, steigert nicht nur sein Wohlbefinden, er tut damit auch viel für seine Gesundheit. Die Zahl an Menschen, die sich regelmäßig sportlich betätigen, ist in den letzten Jahren kontinuierlich größer geworden. Anfang der 90er Jahre waren es 22 Prozent, inzwischen sind es 30 Prozent. 36 Prozent der Erwachsenen treiben heute immerhin gelegentlich Sport. Die Zahl an Menschen, die keinerlei sportliche Aktivität zeigen, liegt bei 34 Prozent. Vor zehn Jahren haben demgegenüber noch 44 Prozent auf jede Art von Sport verzichtet. 30 Prozent der sportlich gar nicht Aktiven sagen, daß sie durchaus gern Sport treiben würden. 42 Prozent von ihnen fehlt nach eigenen Angaben die Zeit, 28 Prozent geben zu, dass es sie zu viel Überwindung kostet. 24 Prozent verweisen auf gesundheitliche Probleme, die sie daran hindern, Sport zu treiben. Dieser Hinweis kommt vor allem von älteren Menschen (34 Prozent), von denen etwa gleich viele auch direkt sagen, daß sie sich zum Sporttreiben einfach zu alt fühlen. Diejenigen, die nur gelegentlich Sport treiben, spüren aber auf jeden Fall deutlich, daß ihnen der Sport guttut. Denn die meisten von ihnen (60 Prozent) würden sich gerne häufiger sportlich betätigen. Aber auch hier ist es in erster Linie Zeitknappheit, die sie nicht dazu kommen läßt.
Jetzt suchen >>
stats