Branche Haushalte mit Handy überwiegen

Dienstag, 12. November 2013
Ausgedient? (© pixelpart  / pixelio.de)
Ausgedient? (© pixelpart / pixelio.de)

Am Jahresanfang 2013 nutzten 93 Prozent der rund 40 Millionen privaten Haushalte in Deutschland mindestens ein mobiles Telefon. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, hat damit das Handy seit seiner Markteinführung vor 30 Jahren erstmals das klassische Festnetztelefon eingeholt.

Ein Festnetztelefon besaßen Anfang dieses Jahres 90 Prozent der Haushalte. Das zeigen die neuesten Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe zur Ausstattung der Haushalte mit Gebrauchsgütern. Noch vor 15 Jahren waren klassische Telefone die Regel und Handys eher die
Ausnahme: Damals verfügten 97 Prozent der rund 36,7 Millionen Haushalte über ein Festnetztelefon, aber nur 11 Prozent über ein Handy.
stats