Branche GfK kooperiert mit Adsquare

Donnerstag, 09. Februar 2017
Tom Laband, Adsquare-Geschäftsführer und Co-Founder
Tom Laband, Adsquare-Geschäftsführer und Co-Founder

GfK kooperiert mit dem Mobile-Spezialisten Adsquare und stellt erstmals Konsumentendaten für Mobile Advertising zur Verfügung. Die Daten lokalisieren Nutzer über GPS und sind damit genauer als bei Online, wo die IP-Adressen auf Postleitzahlenebene als Grundlage dienen. Sie werden anonymisiert bereitgestellt.

"Der automatische Zugriff in Echtzeit auf zuverlässige und genaue Daten zu Verbrauchersegmenten und anderen lokalen Potenzialindikatoren ist in der mobilen Werbung ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg", sagt Friedrich Fleischmann, Geschäftsführer des Geomarkting Bereichs der GfK. Das Angebot von Adsquare wird in zwölf Märkten verfügbar sein, darunter in Deutschland und den USA. Die Berliner Firma hat im Januar ein Büro in New York eröffnet, um ihren Kunden auch dort Services anbieten zu können.

"Die Bereitstellung der Konsumentendaten der GfK über unsere Mobile Data Exchange erweitert unser Portfolio um wichtige Haushaltsdaten und ermöglicht es Werbetreibenden, mobile Werbung noch präziser auszusteuern", sagt Tom Laband, Adsquare-Geschäftsführer und Co-Founder. Auf der Plattform können mehrere Datenquellen kombiniert werden. pap


Dieser Beitrag ist zuerst auf Horizont.net erschienen
Jetzt suchen >>
stats