Branche GfK / Faktenkontor / Toluna / DigitasLBi / Zukunftsinstitut / YouGov / Ipsos

Freitag, 10. März 2017
Bild: pixabay.com
Bild: pixabay.com

Urlaubsreise schon gebucht? Online - oder? Im Privaten scheint die Digitalisierung ganz gut zu laufen, doch im Unternehmen sieht mancher viele Stolperstellen. Und beim Thema Gleichberechtigung ist auch noch nicht alles im Reinen. Hier eine Auswahl der Studien, die uns diese Woche erreichten:

Im bundesweiten Durchschnitt haben die Deutschen 2017 für Urlaubsreisen rund 1.020 Euro pro Kopf zur Verfügung– mehr als etwa für Autokäufe (835 Euro pro Kopf im Jahr 2016). Der Hotspot für Badereisen ans Mittelmeer liegt laut GfK-Studie zur regionalen Kaufkraft für Urlaubsreisen in Düsseldorf, die Kaufkraft für Hochseekreuzfahrten liegt in Berlin 46 Prozent über dem Bundesdurchschnitt, in München hingegen nur fünf Prozent >>

Die Millenials, also die Generation der heute 20- bis 34-Jährigen, unternehmen mehr Reisen im Jahr als die Generation ihrer Eltern und Großeltern, verreisen dafür aber tendenziell kürzer und günstiger. Und sie organisieren sich Anreise und Unterkunft bevorzugt einzeln: 69 Prozent ihrer Reiseausgaben entfallen laut GfK auf separat gebuchte Reiseleistungen. Ansonsten gilt auch hier: Badeurlaub bleibt angesagt >>

Der „Social-Media-Atlas 2016/2017“ von Faktenkontor und Toluna weist daraufhin, dass je höher die Schulbildung ist, umso mehr Soziale Medien genutzt werden. Eine „Digital Divide“ droht laut Dr. Roland Heintze, Faktenkontor: „Social Media können so die Spaltung in der Wissensgesellschaft weiter vorantreiben […] Wer mit dem Web 2.0 vertraut ist, gehört dazu, wer nicht, wird abgehängt.">>

Das digitale Einkaufserlebnis macht den Deutschen in neun von zehn Fällen Spaß, wie die Digitalagentur DigitasLBi in der Studie „Connected Commerce“ herausfand. Die Möglichkeit im Internet einzukaufen besitzt für die befragten Verbraucher in allen Altersgruppen einen hohen Stellenwert – doch bei den 18- bis 34-Jährigen liegt der Anteil der täglich getätigten Online-Käufe mit 20 Prozent signifikant höher als der Durchschnittswert aller Studienteilnehmer >>

Das Zukunftsinstitut präsentiert in seiner neuen Trendstudie „Geld-Gehirn“ die Kulturtechnik des Bezahlens von morgen mit fünf Szenarien, die die Zukunft des Bezahlens beschreiben. Dabei kam u.a. heraus: Banken wird es auch in Zukunft geben - nur anders >>

Die Unternehmensberatung etventure hat von Großunternehmen ab 250 Millionen Euro beziehungsweise US-Dollar Jahresumsatz in Deutschland und in den USA wissen wollen, wie es bei ihnen um die Digitalisierung steht. Durchgeführt wurde die Studie mit der GfK und dem Institut YouGov USA. Dabei driften die Einstellungen durchaus auseinander: In Deutschland erwarten 20 Prozent weniger Arbeitsplätzem, in den USA sagt das mit vier Prozent nahezu keines der befragten Großunternehmen >>

YouGov hat in Kooperation mit Handelsblatt die BrandIndex Preis-Leistungs-Sieger 2017 ermittelt: Lidl, dm und Deichmann. Inzwischen ist die Erhebungsbasis für diese gemeinsame jährliche Prämierung auf rund 1.000 Marken in nunmehr 31 Kategorien angewachsen. Bei der Auswertung aller Bewertungen zum Preis-Leistungs-Verhältnis jeder Marke innerhalb der einzelnen Kategorien finden sich u.a. Gerolsteiner bei den Alkoholfreien Getränke, IKEA Restaurant bei Gastronomie, Skoda bei Automobil. Zum Ranking >>

Der Frauentag war Anlass für Ipsos, in 24 Ländern das Thema Gleichberechtigung zu untersuchen. 88 Prozent der Befragten weltweit sagen, Männer und Frauen sollten in allen Bereichen gleichberechtigt behandelt werden und dabei nach ihrer Kompetenz und nicht nach ihrem Geschlecht beurteilt werden. Allerdings sehen 72 Prozent weltweit noch Ungleichheit zwischen Mann und Frau in ihrem Land >>

Eine Umfrage des Online-Kiosks Readly fand zwar heraus, dass der Leser digitaler Zeitschriften tendenziell männlich, urban, nicht mehr ganz jung ist und im Schnitt 23 Minuten in die Lektüre eines Magazins investiert. Doch der meistgelesene Titel ist ein Titel, der sich vor allem an Frauen richtet - zumindest offiziell >>
(gw) 
Jetzt suchen >>
stats