Geschäftsbericht GfK Verein kalkuliert mit Verlust

Dienstag, 11. Juli 2017
Prof. Hubert Weiler, Präsident des GfK Vereins
Prof. Hubert Weiler, Präsident des GfK Vereins
© Kurt Fuchs

Kurz nach der GfK Tagung und der Mitgliederversammlung veröffentlicht der GfK Verein seinen Geschäftsbericht. Während im Jahr 2016 noch ein Überschuss ausgewiesen wurde, stellt sich der Think Tank der Marktforschung für dieses Jahr auf einen zweistelligen Verlust ein.

Mit einem Minus von 10 Millionen rechnet der GfK Verein für das Jahr 2017. Das ist dem Verzicht auf eine Dividende der GfK SE geschuldet. Im vergangenen Jahr hatte das Marktforschungsunternehmen seinem Haupteigner noch 13,4 Millionen Euro ausgeschüttet. Davon konnten 2,2 Millionen Euro in die Gewinnrücklage überwiesen werden. Die scheint beim Verein recht üppig zu sein. Sonst könnte er nicht auf seine Haupt-Einnahmequelle, die Dividende, verzichten. Weitaus geringere Einnahmen stammen aus der Akademie und aus Vermietungen einer Immobilie.

Prof. Hubert Weiler, Präsident des GfK Vereins, schildert im Vorwort der Publikation noch einmal die Beweggründe und Bedingungen für die Zusammenarbeit mit dem Investor KKR: „Die vierte und letzte Gewinnwarnung der GfK SE im August 2016 und ein stagnierender, langfristig sinkender Aktienkurs gaben den Anstoß für eine intensive Suche nach Lösungen.“

Wichtige Bedingungen  waren, dass GfK SE ein eigenständiges Unternehmen mit Hauptsitz in Nürnberg bleiben sollte, dass der GfK Verein weiterhin die Mehrheit der Aktien behalten sollte, dass die Mitbestimmung im Aufsichtsrat ungeschmälert beibehalten bleibe und schließlich entscheidend war, dass der Investor den Kaufpreis nicht der GfK auflade. KKR habe sich auf alle diese Bedingungen eingelassen. „Keine Selbstverständlichkeit“, meint Weiler.

Mittlerweile besitzt Acceleratio, der Ableger von KKR, 40,2 Prozent der Aktien der GfK SE und 3,34 Prozent sind noch im Streubesitz. Diese Aktionäre werden jedoch jetzt in einem Sqeeze-out abgefunden. Dafür habe der GfK Verein seinen Aktienanteil der Acceleratio „ausgeliehen“, heißt es in Geschäftsbericht.

Der GfK Verein wir trotz dieser Aufgabe, sich um die Belange der GfK SE zu kümmern, auch weiterhin forschen. Eines der Themen, die auf der Agenda stehen, ist eine Studie zur Zukunft der Marktforschung.

Jetzt suchen >>
stats