Branche Geldanlagetipps von der Familie

Montag, 27. Oktober 2014
© Denise / pixelio.de
© Denise / pixelio.de
Themenseiten zu diesem Artikel:

Geldanlagetipp Geldanlage TNS Emnid Reader's Digest


© Denise / pixelio.de
© Denise / pixelio.de
Wenn es um die Geldanlage geht, vertrauen die Deutschen eher dem Rat eines Familienmitglieds (57 Prozent) als einem Bankberater. Dessen Erfahrung schätzen 40 Prozent der Befragten, 32 Prozent vertrauen am ehesten den Ratschlägen ihrer Freunde.


Viele Menschen verzichten bei der Geldanlage offenbar ganz auf Beratung: 28 Prozent gaben an, bei solchen Entscheidungen ganz auf den eigenen Instinkt und die Erfahrung zu setzen. Allerdings gibt es deutliche Unterschiede zwischen den Geschlechtern. 64 Prozent der Frauen suchen bei der Geldanlage den Rat von Bruder, Tante oder Cousin. Bei den Männern sind das nur 49 Prozent. Auch die Rolle des Bankberaters wird unterschiedlich bewertet: Immerhin 46 Prozent der Frauen vertrauen ihm, aber nur 34 Prozent der Männer.

Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts TNS Emnid im Auftrag des Magazins Reader's Digest (November-Ausgabe), für die 1005 repräsentativ ausgewählte Personen befragt wurden.
Jetzt suchen >>
stats