Branche Feierabend ist Genusszeit

Donnerstag, 25. September 2014
Zum Feierabend darf es auch mal ein Glas Wein sein (© Timo Klostermeier / pixelio.de)
Zum Feierabend darf es auch mal ein Glas Wein sein (© Timo Klostermeier / pixelio.de)
Themenseiten zu diesem Artikel:

Feierabend Genußzeit Forsa Deutschland


Trotz dicht getaktetem Alltag ist den Deutschen der Feierabend heilig: 77 Prozent sehen die freie Zeit am Abend als "überaus wichtig" an. Eingeläutet wird der Feierabend in den meisten Haushalten um 18 Uhr, drei Stunden täglich stehen uns dann durchschnittlich zur freien Verfügung.

Männer profitieren vom Abend etwas mehr als Frauen (72 vs. 66 Prozent), die 20- bis 29-Jährigen (76 Prozent) mehr als die über 30-Jährigen (66 Prozent). Nur drei Prozent aller Befragten geben an, lediglich eine Stunde am Abend für sich zu haben.

Verbracht wird der Feierabend von fast drei Vierteln (72 Prozent) am liebsten in Gesellschaft. Nur 22 Prozent gestalten die freie Zeit ganz individuell. Mehr als ein Drittel der Deutschen (35 Prozent) stellt sich nach Feierabend an den Herd, um für Freunde zu kochen. Für 57 Prozent der Befragten ist das auch der beste Grund, um eine gute Flasche Wein zu öffnen.

Das ergab die große Lidl-Feierabendstudie, durchgeführt vom Meinungsforschungsinstitut forsa. Für die Studie "So schaltet Deutschland ab" wurde im Juli 2014 1.010 Deutsche im Alter von 18 bis 49 Jahren im Rahmen des repräsentativen forsa.omninet-Panels (In-Home-Befragung am PC oder TV) befragt.
Jetzt suchen >>
stats