Branche Familien im Fokus

Mittwoch, 21. April 2010
Themenseiten zu diesem Artikel:

Familienmodell Deutschland


Die Zahl alternativer Familienmodelle in Deutschland steigt: Familie ist auch dort, wo nicht-eheliche Partnerinnen und Partner zusammenleben und Verantwortung für nicht-leibliche Kinder oder Eltern übernehmen.

Die sechs wichtigsten Familientypen sind die klassische, die alleinerziehende, die Bi-Nationale-, die Wochenend-, die Patchwork- sowie die Großfamilie. Zwischen diesen Typen differenzieren auch die jeweiligen Muster der Werteinstellungen und des Konsumverhaltens.

Über die Familie hinaus verstehen sich Elternpaare nicht nur als "Mama und Papa", sondern auch als "Frau und Mann". Eltern möchten sich von der Dominanz der Kindererziehung im Alltag nicht komplett überrollen lassen. Deshalb suchen sie gezielt nach Refugien, in denen sie sich ganz auf sich, den Partner oder auf gemeinsame Freunde konzentrieren können. Die kurze Zeit zu zweit empfinden sie als besonders wertvoll und geben dafür auch viel Geld aus, um sie in vollen Zügen zu genießen.

Diese Familien-Typologie wurde auf Basis von qualitativen Inhome-Interviews durch die Strategieagentur diffferent ermittelt.
Jetzt suchen >>
stats