Branche Facit Research und das Smart Home der Zukunft

Donnerstag, 27. Februar 2014
© Reinhard Grieger  / pixelio.de
© Reinhard Grieger / pixelio.de
Themenseiten zu diesem Artikel:

Technologiegrenze Bedienungsmethode Facit CeBIT BMWi Loewe Uman


Im Projekt UHCI (Universal Home Control Interface) sollen einheitliche, also über Hersteller-, Anwendungs- und Technologiegrenzen hinweg gleichartige Bedienungsmethoden und -Interfaces erforscht und dem Markt angeboten werden. Vor allem mittelständische Unternehmen könnten so eigene Geräten, Dienstleistungen und Apps in einer solchen Welt integrieren, ohne sich dem proprietären Ansatz eines großen zu unterwerfen.
 
Vorgestellt wird das Projekt im März 2014 auf der CeBIT: Die ersten Forschungsergebnisse des UHCI Projekts werden im Rahmen des BMWi-Messeauftritts zu sehen sein. Facit Research hat im Rahmen des Projekts die Konsortialführung inne und tritt hier mit den weiteren acht Partnern auf: ART+COM, Connected Living, DiscVision, Fraunhofer IDMT, Loewe, Uman, TU Berlin (DAI-Labor und Quality & Usability Lab) sowie die Berliner Universität der Künste. Das Projekt läuft seit April 2013 und wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie mit rund 2,1 Millionen Euro über einen Zeitraum von zwei Jahren gefördert.
stats