Branche Emanuel Maxl als VMÖ-Vorsitzender wiedergewählt

Montag, 02. Juli 2012
Der neue VMÖ-Vorstand (v.l.n.r.): Walter Feldkircher, Mag. Ursula Seethaler, Ingrid Lusk, Dr. Emanuel Maxl
Der neue VMÖ-Vorstand (v.l.n.r.): Walter Feldkircher, Mag. Ursula Seethaler, Ingrid Lusk, Dr. Emanuel Maxl

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Verbands der Marktforscher Österreichs (VMÖ) am 18. Juni 2012 fand die Neuwahl des Vorstandes für die nächsten drei Jahre statt. Zum Vorsitzenden des VMÖ wurde Emanuel Maxl gewählt. Er tritt damit seine dritte Funktionsperiode für den VMÖ an. Die Funktionsperiode des neuen Vorstands wurde von zwei auf drei Jahre verlängert, um die Feier für den 50-jährigen Geburtstag des VMÖ in zwei Jahren mit einem erfahrenen Vorstandsteam durchzuführen.



Emanuel Maxl hat Psychologie an der Karl-Franzens-Universität Graz studiert und ist bereits seit 1995 in unterschiedlichen Marktforschungsfunktionen im In- und Ausland tätig. Seine Dissertation hat er 2011 an der TU Ilmenau zum Thema „Methodische Qualität von Mobiler Marktforschung“ geschrieben.

Wieder im Vorstand sind die stellvertretende Vorstandsvorsitzende, Ingrid Lusk, Gallup-Institut, als Kassenverwalter Walter Feldkircher, Meinungsforscher für die den Bereich Customer Research bei Austrian Airlines und Mag. Ursula Seethaler, Kier Communication GmbH. Als Rechnungsprüfer wurden Mag. Astrid Wallisch, A1 Telekom Austria AG und Mag. Klaus Draskowitsch, EPAMedia wiederbestellt.
 
 
stats