Branche Einkaufsmetropole Berlin hat größtes Kaufkraftpotenzial

Dienstag, 11. Oktober 2005

Das Marktgebiet Berlin verfügt im Jahr 2005 mit 22,7 Milliarden Euro über das mit Abstand größte Kaufkraftpotenzial Deutschlands. Im Gegensatz dazu zeichnet im Ländervergleich der Marktgebiete die Kaufkraft pro Einwohner ein ganz anderes Bild. Danach steht München und seinem Marktgebiet mit 5.300 Euro je Einwohner die höchste Pro-Kopf-Kaufkraft zur Verfügung. Insgesamt sind die westdeutschen Landeshauptstädte in Bezug auf das Pro-Kopf-Kaufkraftpotenzial des für den Einzelhandel relevanten Marktgebiets im oberen Teil der Rangfolge und die ostdeutschen Landeshauptstädte auf den unteren Plätzen. Berlin positioniert sich mit 4.350 Euro Kaufkraft für den Einzelhandel pro Einwohner auf Platz 11 und damit noch hinter Potsdam, das mit 4.500 Euro über die im Marktgebiet höchste Pro-Kopf-Kaufkraft der neuen Bundesländer verfügt. Den Großteil ihres Geldes lassen die Potsdamer jedoch im Marktgebiet Berlin und fördern hauptsächlich den dortigen Einzelhandel. Das zeigt, dass trotz Überschneidungen vor allem bevölkerungsreiche Städte als für den Einzelhandel relevante Marktgebiete die Nase vorn haben.
stats