Branche Ehrenamtliche Helfer beweisen Gemeinsinn

Freitag, 23. Mai 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

Gemeinsinn Freizeit Ostdeutschland


28 Prozent der Deutschen sind in Ihrer Freizeit ehrenamtlich tätig. Jüngere und ältere Menschen sind gleichermaßen aktiv, überdurchschnittlich viele Ehrenämter liegen bei den 30-44jährigen, dort ist jeder Dritte freiwillig tätig. Für die Jüngeren ist besonders der Sportbereich interessant. Manche gemeinnützigen Organisationen und Vereine klagten in den letzten Jahren immer wieder über fehlenden Gemeinsinn in einer konsumorientierten Gesellschaft. Dass es jedoch um die Bereitschaft zur Hilfeleistung nicht so schlecht steht, zeigte die Spendenfreudigkeit der Bevölkerung und die große Zahl der aktiven Helfer während der Flut in Ostdeutschland. So finden es nahezu 80 Prozent der Bevölkerung gut, dass Freiwillige die Arbeit in Nothilfeorganisationen wie dem technischen Hilfswerk unterstützen. Nur 13 Prozent sind der Meinung, dass professionelle Kräfte mit Steuergeldern für diese Aufgaben bezahlt werden sollten. Auch Vereine sind auf Helfer und aktive Mitglieder angewiesen, um ein Vereinsleben stattfinden zu lassen. Allein mehr als 30 Millionen Erwachsene sind zur Zeit Mitglied in einem oder mehreren Vereinen.
Jetzt suchen >>
stats