Branche Drahtseilakt am Gartenmarkt

Freitag, 01. Juli 2005
Themenseiten zu diesem Artikel:

Stimmungsschwankung Gartenmarkt Drahtseilakt


Außerordentlich hohe Juni-Temperaturen lassen die Stimmungsschwankungen im "Grünen Markt" nicht abreißen. Allgemein ist es schwierig, unter Druck stehende Erlöse durch überproportional gesteigerte Absatzzahlen aufzufangen. Die jahrelange Blütezeit im Segment Gartenbedarf hat den Markt gesättigt. Das aktuell heiße Wetter allerdings gibt Anlass zur Hoffnung, denn davon werden rasant wachsende Umsätze im größten Geschäftsfeld Bewässerung erwartet. Dennoch werden die Umsätze voraussichtlich allenfalls noch das Vorjahresniveau erreichen. Nachdem beispielsweise der Bereich Dünger und Erden "katastrophal" in die Saison gestartet ist, hat die Branche den März bestenfalls mit einem "blauen Auge" überstanden. Im "guten" April aufkeimende Hoffnungen auf eine Trendwende hat der "enttäuschende" Mai aber umgehend wieder zunichte gemacht. Die Branche setzt jetzt auf einen nicht allzu extremen Sommer - und auf die Chance, Verluste aus dem für das Gesamtjahr entscheidenden Frühjahr teilweise aufzuholen. 2004 freilich waren alle Hoffnungen auf ein wenn nicht goldenes, so doch leicht vergoldetes Herbstgeschäft herb enttäuscht worden.
Jetzt suchen >>
stats