Branche Douglas setzt auf Mediascore

Freitag, 24. August 2012
Eye-Tracking-Analysen geben Aufschluss darüber, welche Inhalte einer Website Aufmerksamkeit auf sich ziehen und welche die Wahrnehmungsschwelle nicht oder nur bedingt überschreiten.
Eye-Tracking-Analysen geben Aufschluss darüber, welche Inhalte einer Website Aufmerksamkeit auf sich ziehen und welche die Wahrnehmungsschwelle nicht oder nur bedingt überschreiten.
Themenseiten zu diesem Artikel:

Mediumscore Douglas Nutzerfreundlichkeit


Der Lifestylekonzern Douglas ist mittlerweile in 19 Ländern mit 1.200 Filialen vertreten. Im Jahr 2000 startete der Online-Shop www.douglas.de. Mediascore wurde nun damit beauftragt, die Nutzerfreundlichkeit des Online-Shops auf den Prüfstand zu stellen. Stärken und Schwächen der bestehenden Site sollten evaluiert, Erkenntnisse zu Nutzung, Effizienz und Optimierung abgeleitet werden.

Douglas entschied sich für eine Methodenkombination aus Blickregistrierung und qualitativen Befragungstechniken. Im Rahmen mehrstufiger Task-Performance-Analysen wurde erfasst, wie sich die Nutzer auf www.douglas.de orientieren, innerhalb des Produktsortiments stöbern und ihre Kaufentscheidung treffen. Über den Einsatz moderner Eye-Tracking-Technologien wurden die Aufmerksamkeitsprozesse während des Online-Shoppings dokumentiert und die  Wahrnehmung der Zielgruppe nachvollzogen. In den sich anschließenden Einzelinterviews wurde das subjektive Erleben der User hinterfragt und unter Rückgriff auf die Blickdaten beleuchtet. Auf diese Weise wurden Erkenntnisse zu Akzeptanz, Anmutung, Übersichtlichkeit und Verständlichkeit der Website-Inhalte gewonnen. In der Auswertung wurden Eye-Tracking- und Befragungsdaten aufeinander bezogen und konkrete Handlungsempfehlungen abgeleitet.
Jetzt suchen >>
stats