Branche Die Anforderungen im Online-Brockerage Bereich verändern sich

Montag, 18. Januar 2010
© Dieter Schütz / PIXELIO
© Dieter Schütz / PIXELIO
Themenseiten zu diesem Artikel:

Wirtschaftskrise Wertpapier Deutschland TNS Infratest


Die Finanz- und Wirtschaftskrise verunsichert private Anleger und wirkt sich auf den Online-Handel mit Wertpapieren aus: Die „Einsteiger“ der letzten zwei bis drei Jahre, also Frauen und beruflich geringer Qualifizierte, haben sich vom Online-Wertpapierhandel zumindest zeitweise verabschiedet.
 
Männer, Besserverdienende und Personen in gehobeneren beruflichen Positionen stellen den Großteil der Online-Investoren. Die Kundschaft der Online-Broker entspricht somit wieder stärker der aus den Anfangsjahren gewohnten Struktur.
 
Aber auch diese unsicheren Zeiten bieten Wachstumspotenziale, denn im veränderten Umfeld gewinnt dafür der Online-Handel mit sicherheitsorientierten Wertpapieren deutlich an Relevanz. Auch der Handel mit Zertifikaten belebt sich wieder.
 
Das sind Ergebnisse des „Online-Brokerage Monitor Deutschland“ der TNS Infratest Finanzforschung, der bereits seit zehn Jahren jährlich durchgeführt wird. Für die aktuelle Ausgabe im Dezember 2009 wurden 601 Online- und 302 Offline-Investoren in Deutschland befragt.
Jetzt suchen >>
stats