Branche Deutsche sind Organisationstalente

Montag, 17. Oktober 2011
Organisationshilfe Einkaufszettel findet breite Anwendung (© schemmi / PIXELIO)
Organisationshilfe Einkaufszettel findet breite Anwendung (© schemmi / PIXELIO)

Ob beim Lebensmittelkauf oder bei der Urlaubsplanung: Die allermeisten Deutschen gehen bestens organisiert durchs Leben. Drei Viertel (75 Prozent) bezeichnen sich selbst als organisiert und zielorientiert - als eher "chaotischen Typen" stuft sich Marktforschungsergebnissen zu Folge nur jeder Fünfte (20 Prozent) ein.

So steht beispielsweise die alltägliche Haushaltsplanung hoch im Kurs: 69 Prozent schreiben einen Einkaufszettel. Fast drei Viertel (72 Prozent) haben eigener Einschätzung nach einen genauen Überblick über die regelmäßigen Einnahmen und Ausgaben. Und mit der Anschaffung eines technischen Geräts wie Fernseher oder Handy befassen sich knapp 90 Prozent vorab - nur 8 Prozent würden spontan kaufen.

63 Prozent machen sich sogar regelmäßig Gedanken darüber, was sie in fünf bis zehn Jahren erreicht haben wollen, ergab die Umfrage, die herausfinden wollte, wie "Geplant oder verplant" die Deutschen durch das Leben gehen. In Sachen Langfristplanung bei der Geldanlage dagegen schätzen die Deutschen ihr Engagement als verbesserungswürdig ein. Ein Viertel (23 Prozent) sagt, es beschäftige sich viel zu selten mit dem Thema - mehr als jeder Dritte (36 Prozent) tut das nur, "wenn es unbedingt sein muss". Fast vier von zehn (39 Prozent) lassen Geldanlageentscheidungen von jemand anderem erledigen.

Das Marktforschungsinstitut Forsa befragte im Auftrag der Initiative "Investmentfonds. Nur für alle." im September 2011 repräsentativ 1.002 deutschsprachige Bundesbürger über 18 Jahren nach ihren Einstellungen zu den Themen Organisation und Planung.
stats