Branche Deutliche Steigerung der privaten Internetnutzung in Österreich

Montag, 11. Mai 2009

Die Internetnutzung in Österreich hat sich in den vergangenen 10 Jahren von 34 % auf 75 % gesteigert. Die Zuwachsraten ergeben sich hauptsächlich aus der privaten Nutzung. Europaweit liegt Österreich mit diesen Nutzungszahlen im oberen Drittel. Absoluter Spitzenreiter ist Island mit 90 % Internet-Nutzern, gefolgt von Dänemark mit 83 % und den Niederlanden mit 82%. Österreich liegt gemeinsam mit den USA mit 71 % Internet-Nutzern im oberen Drittel. Eine zum Teil deutlich niedrigere Internet-Nutzung verzeichnen Deutschland, Frankreich, Italien und Großbritannien. Nutzten vor 10 Jahren erst 13 % der Österreicher das Internet zu Hause so tun dies im Jahr 2009 bereits 67 %. Eher beständig hingegen ist das Wachstum der Internetnutzung im Büro (von 13 % im Jahr 1999 auf derzeit 29 %) und Schule bzw. Uni (von 9 % auf derzeit 10 %). Das Nutzungsverhalten von Frauen und Senioren liegt zwar insgesamt noch unter dem Gesamtniveau, jedoch hat sich der Anteil der Frauen seit 2000 weiter gesteigert (von 31 % auf 65 % im Jahr 2009). Auch in der Altersgruppe der 60-69 Jährigen nutzen 43% das Internet (2000 waren es 4 %). Immerhin 18 % der über 60-Jährigen nutzt heutzutage das Internet täglich/fast täglich. Das sind die Ergebnisse des GfK Online Monitor Austria.
stats