Der Gewinner im Handel 2003 Eis, Getränke und Körperpflege

Donnerstag, 29. Juli 2004
Themenseiten zu diesem Artikel:

Gesamtumsatz Körperpflege Speiseeis Getränke Warenklasse


Der deutsche Lebensmitteleinzelhandel erzielte im Jahr 2003 einen Gesamtumsatz von 121,7 Milliarden Euro. Das ist ein Plus von 1,5 Prozent. Die einzelnen Warenklassen haben sich im Lauf des Jahres sehr unterschiedlich entwickelt. Positive "Ausreißer" gab es dank des heißen Sommers beim Speiseeis, aber auch bei trendigen Brotaufstrichen - hier ist Convenience der Wachstumsmotor. Der Nonfood-Markt erhielt seine stärksten Impulse durch das Wachstum der Körperpflegemittel. Bei den Vertriebkanälen außerhalb des LEH gingen die Getränkeabholmärkte im letzten Jahr mit einem Umsatzplus von vier Prozent eindeutig als Gewinner hervor. Sie profitierten gleich doppelt vom Supersommer und - als mehrwegorientierte Vertriebsschiene - vom Zwangspfand. In den übrigen Impulskanälen fanden dagegen kaum Bewegungen statt. Nicht so gut abgeschnitten hat 2003 der C&C-Bereich. Aufgrund eines weiteren Abschmelzungsprozesses bei den Geschäften (-3,3 Prozent) blieb auch die Umsatzentwicklung mit minus einem Prozent unter dem Vorjahreswert.
stats