Branche Der Deutsche kann alles

Dienstag, 06. März 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

Auto Schiff


Dass die Deutschen ein Volk der Dichter und Denker seien, glaubt heute keiner mehr. Aber nach wie vor sind die Hälfte der Deutschen selbstbewußt davon überzeugt, dass sie zum Denken besonders qualifiziert seien. Den Deutschen mangelt es nicht an Selbstbewußtsein. Im Vergleich mit Amerikanern, Franzosen und Engländern, sind sie nach wie vor überzeugt, dass sie die Auto-, Häusle-, Straßen-, Industrieanlagen-, Reaktoren-, Schiffe- und sogar Brücken-Bauer schlechthin sind. Bei Flugzeugen, Erfindungen und Waffen gesteht man den Amerikanern einen Vorsprung zu, hält sich aber für die zweitbeste Nation in solchem Können. Keine falsche Bescheidenheit gibt’s auch in Sachen Musik, Literatur und Theater, da halten sich die Deutschen auch für die Nummer eins. In der Wissenschaft, beim Sport findet man die Amerikaner zwar besser, hält für sich selbst aber durchaus nicht unbescheiden den zweiten Platz für passend. Den Franzosen wird unangefochten der erste Platz in der Mode zugewiesen, dass sie besser kochen und Bilder malen könnenkönnen, gesteht man ihnen auch zu, aber da glauben die Deutschen, können sie auch ordentlich mithalten. Den Engländern räumen die Deutschen wenig Qualitäten ein, lediglich bei Musik, Literatur und Theater gesteht man ihnen Künste zu. Und beim Schiffebauen setzen die Deutschen die Engländer nach ihnen selbst auf den zweiten Platz.
Jetzt suchen >>
stats