Branche Datenflut noch nicht bewältigt

Montag, 10. August 2015
Quelle: eprofessional
Quelle: eprofessional

Im Vorfeld der Messe dmexco befragt die Performance-Agentur eprofessional Experten zu ihren Schwerpunktthemen im Online-Marketing: Daten-Hype schlägt Mobile und Content.


Eine Customer-Journey-Analyse, also die Wege der Konsumenten vom Anzeigen-Erstkontakt bis zum Kauf lückenlos nachzuvollziehen und zu verstehen, scheint das wichtigste Thema der Experten zu sein. 51 Prozent sehen darin ihren Schwerpunkt in der Arbeit. Dies ergibt eine Umfrage der Performance-Agentur eprofessional. Im Vorfeld der Messe dmexco wurden 113 Online-Marketing-Experten befragt.
 
Datengetriebenes Online-Marketing ist für 43 Prozent der Digital-Experten die derzeit wichtigste Herausforderung. Auf Platz drei auf der Schwerpunkt-Liste folgt „Cross Device Tracking“ (42 Prozent). Mehr als die Hälfte der Befragten (52 Prozent) sehen in der Bewältigung der Datenflut das größte Problem. Damit bestätigen sich die Ergebnisse des Vorjahres.
 
Das Angstthema Adblocker hält nur jeder Vierte für eine große Herausforderung in den nächsten zwölf Monaten. Auch vermeintliche Branchenprobleme wie Viewability, zu wenig gutes Werbeinventar oder eine konsistente Online-Währung beschäftigen die Online-Marketer nur am Rande.
 
Content-Marketing büßt zumindest bei den befragten Digital-Experten deutlich an Wichtigkeit ein. Auch Mobile-Marketing setzen nur noch 38 Prozent auf ihre Prioritätenliste.

eprofessional führt kanalübergreifende Performance-Kampagnen für große Retailer durch. Multichannel Tracking und Customer Journey Analysen gehören ebenfalls zum Portfolio. Das Unternehmen eprofessional hat 100 Mitarbeiter, seinen mit Sitz in Hamburg und ist eine 100-prozentige Tochter der zanox AG und gehört damit zur Axel Springer SE. (hed)
stats