Branche Connected Car nichts für ältere Autofahrer

Freitag, 11. Oktober 2013
Qulle: puls
Qulle: puls
Themenseiten zu diesem Artikel:

Auto Smartphone Fahrzeug Altersklasse Jüngere


Qulle: puls
Qulle: puls
Automobilhersteller setzten große Hoffnungen auf Modelle, die sozusagen als rollende Smartphones mit dem Internet verknüpft sind. Doch das ist nicht für Fahrer aller Altersklassen interessant: Zwar wünschen sich 55% der Jüngeren vernetzte Fahrzeuge, bei über 50-jährigen sind es dagegen nur 31%.

Fas zwei Drittel (64%) der über 50-Jährigen lehnen eine solche Vernetzung sogar ab. Bei den bis 30-jährigen liegen die Ablehner dieser Funktionalität dagegen bei deutlich geringeren 40%.

Laut puls Studie spielen vor allem Sicherheitsinformationen wie Gefahrenwarnung oder der automatische Notruf bei einem Unfall, aber auch aktuelle Verkehrsmeldungen in Echtzeit für Jüngere und Ältere gleichermaßen eine große Rolle. Auch die aktuelle Bestimmung der genauen Reisedauer ist für ältere Autokäufer über 50 Jahre fast so wichtig wie für Jüngere.

Die insgesamt weniger wichtigen Infotainment-Funktionen sind dagegen vor allem für Jüngere bis 30 Jahre wichtig. Die größten Unterschiede nach Alter zeigen sich von daher beim Download von Musiktiteln und Filmen aus dem Internet sowie bei der Nutzung von Social Community Seiten im Auto. Auch Apps und Informationen zu freien Parkflächen liegen bei Jüngeren deutlich höher im Kurs als bei Älteren.

Das sind Ergebnisse einer Studie des Nürnberger Marktforschungsinstituts puls, das 1.011 Autokäufer zu ihrem Interesse an Internet-Funktionen in Autos befragt hat.
stats