BRIC-Staaten Märkte entdecken

Donnerstag, 20. Januar 2011
© 2010 TNS Infratest
© 2010 TNS Infratest
Themenseiten zu diesem Artikel:

BRIC China Indien Russland TNS Taylor Nelson Sofres Brasilien


In den BRIC-Staaten ist einiges zu entdecken: Social Media wird auch in China verstärkt als Marketing Tool genutzt, brasilianische Frauen steigern ihr Interesse an der Umwelt, in Indien geht es für Jugendliche in erster Linie um moderne Technik und Russland entdeckt die Liebe zu teuren, ausländischen Marken.
 
Die digitale Revolution hat auch das Leben in den BRIC-Staaten verändert. So verbringen zum Beispiel russische Konsumenten 8,1 Stunden im Internet, verglichen mit nur zwei Stunden auf Seiten der indischen Verbraucher. 42% der indischen Social Networker haben bereits Kommentare über Marken in ihren Netzwerken veröffentlicht, verglichen mit nur 27% aller weltweit betrachteten Konsumenten. Die russischen Onliner verbringen mit 6,9 Stunden, im Vergleich zu anderen Ländern, die meiste Zeit mit Multimedia Aktivitäten. Chinesen nutzen dies zu 5,5 Stunden und nur 1,7 Stunden bei indischen Konsumenten.
 
Details sind im Source Book „Discover BRIC“ von TNS über die weltweit am schnellsten wachsenden Schwellenländer Brasilien, Russland, Indien und China veröffentlicht.

Nähere Informationen zu TNS finden Sie auch online im p&a Handbuch der Marktforschung.
Jetzt suchen >>
stats