Branche BP schlittert in die Image-Krise

Montag, 28. Juni 2010

53 Prozent der Deutschen boykottieren BP nach der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko. Auch die Aral-Kette ist hart getroffen. 44 Prozent der Bundesbürger machen schon heute einen Bogen um die BP-Tochter. Und in Zukunft wird die Zahl der protestierenden Kunden noch weiter zunehmen.

Das Image des Konzerns scheint nachhaltig beschädigt. Daran ändert auch eine aufwändig betriebene Krisen-PR mit Schuldeingeständnis, postulierter Transparenz und Web 2.0-Offensive nichts. Zwei Drittel der befragten Bundesbürger erklärten, BP auch in Zukunft boykottieren zu wollen. Auch bei Aral ist nichts mehr super: 55 Prozent der Deutschen werden künftig auf Spritsuche an der blauen Tankstelle vorbeifahren.

Toluna befragte gemeinsam mit der Kommunikationsagentur Faktenkontor 1000 Bundesbürger zu diesem Thema.
stats