Branche Auto-Käufertypen in Krisenzeiten

Donnerstag, 06. August 2009
Themenseiten zu diesem Artikel:

Krisenzeit Deutschland Auto Krise Verhaltensmuster Indien China


Die Writschaftskrise manifestiert sich in einzelnen unterschiedlich und so unterschiedlich sind die Verhaltensmuster potenzieller Automobilkäufer. In Deutschland lassen sich fünf Typen von Automobilkäufern festmachen, die sehr unterschiedlich angesprochen werden wollen. Konkret lassen sich diese fünf Einstellungstypen nach ihrer aktiven bzw. passiven Haltung gegenüber der Krise sowie einer optimistischen bzw. pessimistischen Sicht auf die aktuelle Lage unterscheiden. Die größte Gruppe sind die Alert Optimist, die das Gefühl vermittelt bekommen wollen, ein gutes und intelligentes Geschäft gemacht zu haben. Die zweitgrößte Gruppe stellen die Careful Relaxt, gefolgt von den Angry Pessimists und Egositic Secured. Der Paralyzed Fearful kann eher über vertrauensbildende Maßnahmen erreicht werden. Indien, China und Thailand sind sehr viel weniger von der Krise betroffen, als dies beispielsweise US-amerikanische und britische Verbraucher sind. Dementsprechend haben sich auch die Wertevorstellungen und Ansprüche in diesen Ländern erheblich weniger verändert als dies in den USA oder UK der Fall ist. Das sind die Ergebniss einer aktuellen Studie, die von Synovate in 15 Ländern (USA, UK, Frankreich, Deutschland, Russland, China, Indien, Brasilien, Thailand, Spanien, Australien, VAE, Südafrika, Süd-Korea, Japan) als qualitative Studie mit Autokauf-“Intenders“ und -„Delayers“ durchgeführt wurde.
Jetzt suchen >>
stats