Branche Aus infas geodaten wird Nexiga

Freitag, 21. Februar 2014
Geschäftsführer Thomas Brutschin (Quelle:  infas geodaten)
Geschäftsführer Thomas Brutschin (Quelle: infas geodaten)

Mit Wirkung vom 1. März 2014 firmiert der Full-Service-Dienstleister infas geodaten unter einem neuen Namen: Nexiga. Der neue Name leitet sich aus dem englischen „next“ und „connection“ und soll laut Geschäftsführer Thomas Brutschin auch das „next Level“ der Geomarketing-Kompetenz des Unternehmens symbolisieren.

Die strategische Neuausrichtung der infas geodaten zur Nexiga reiht sich in den übergeordneten Transformationsprozess der gesamten Schober-Unternehmensgruppe ein: Im Zuge der zentralen Umgestaltung der Schober-Unternehmen zu Spezialisten mit einem starken Technologie- und Digital-Fokus bringt die Modernisierung speziell für infas geodaten eine Veränderung der Unternehmensidentität und des äußeren Erscheinungsbildes mit sich.

Für Kunden und Vertriebspartner ergeben sich im Tagesgeschäft keine Änderungen; sie können auch weiterhin auf die umfassenden und hochwertigen Businesslösungen und das Expertenteam des Kompetenzführers im Geomarketing setzen. Auch der Firmensitz bleibt wie gehabt bestehen.
Jetzt suchen >>
stats