Branche Apps beliebter als mobile Browsing

Mittwoch, 24. September 2014
Apps werden intensiv genutzt (© Bernd Kasper / pixelio.de)
Apps werden intensiv genutzt (© Bernd Kasper / pixelio.de)
Themenseiten zu diesem Artikel:

Apple iOS Internetbrowser Computer GfK


Bei der Smartphone-Nutzung haben Apps die Nase vorn: 85 Prozent der gesamten mobilen Online-Zeit wird mit Apps verbracht, lediglich 15 Prozent, um mobil via Internetbrowser zu surfen. Sowohl bei Android- als auch bei iOS-Systemen werden am liebsten Mail, Instant Messaging und Chat genutzt.

Auf den weiteren Plätzen folgen News und Informationen, sowie Foren, Networking und Dating, danach Spiele sowie Online-Videos und Podcasts.

Im Durchschnitt entsperren deutsche Verbraucher ihre Smartphones 33 Mal am Tag. Im Monat nutzen sie dabei insgesamt 37 verschiedene Apps, besuchen 59 unterschiedliche Internetseiten und verbringen 244 Minuten mit Online-Spielen. Mehr als die Hälfte ihrer gesamten Internetzeit (59 Prozent) verbringen die Nutzer mit ihrem Smartphone. Lediglich 41 Prozent der Zeit surfen sie von ihrem Computer zu Hause.

Personen, die ihr Smartphone sehr intensiv nutzen (die Top 25 Prozent), sind laut Analyse jünger als die Gesamtbevölkerung: Insgesamt 77 Prozent der Intensivnutzer sind zwischen 14 und 39 Jahren alt und in allen Einkommensgruppen vertreten.

Dies sind Ergebnisse, die auf Daten von Juni 2014 des deutschen GfK Media Efficiency Panel (MEP) beruhen.
Jetzt suchen >>
stats