Branche Anzeigenblätter sind beliebt

Sonntag, 18. April 2004
Themenseiten zu diesem Artikel:

Hausflur


Wer glaubt, Anzeigenblätter bleiben im Hausflur liegen, irrt gewaltig. Betrachtet man die Wichtigkeit der einzelnen Themen und Rubriken, so sind die die Beilagen und Prospekte für den Großteil der Leser am interessantesten, gefolgt von Kleinanzeigen und kulturellen Veranstaltungen. Der redaktionelle Teil erzeugt bei 61 Prozent hohe Aufmerksamkeit, Werbeanzeigen bei 56 Prozent. Ingesamt interessieren sich vor allem Frauen für die verschiedenen Rubriken, jüngere oder höher gebildete Leser lesen vor allem die Kulturtipps. Die Beurteilung der Anzeigenblätter fällt sehr positiv aus: 86 Prozent halten sie für informativ, jeweils gut drei Viertel finden sie seriös, vielfältig, übersichtlich und sympathisch. 71 Prozent sind der Ansicht, die Titel seien unterhaltsam, 68 Prozent stufen sie als modern ein. Knapp zwei Drittel werden durch die Lektüre auf gute Angebote aufmerksam. Mehr als die Hälfte ist der Meinung, dass man viel über die Stadt bzw. Region erfährt. Für 47 Prozent sind sie ein willkommenes Service-Angebot. Negative Aussagen befinden sich allesamt nur im einstelligen Prozentbereich.
Jetzt suchen >>
stats