Branche Adidas ist die Lieblingsmarke von Kindern

Montag, 07. Mai 2012
Studienergebnisse zeigen: Adidas liegt in der Gunst von Kindern vorn
Studienergebnisse zeigen: Adidas liegt in der Gunst von Kindern vorn

Studienergebnisse zeigen: Adidas liegt in der Gunst von Kindern vorn
Studienergebnisse zeigen: Adidas liegt in der Gunst von Kindern vorn
Die Marke mit den drei Streifen ist Kindern die liebste: Adidas finden sieben- bis 15-Jährige laut Marktforschungsstudie unter 600 Mädchen und Jungen am besten, auf Platz zwei und drei folgen Nike und Puma.


Die Umfrage bestätigt die Erfahrung, dass sich erst ab einem gewissen Alter eine Markenaffinität entwickelt. Während ein Fünftel bis ein Viertel der Kinder im Alter von sieben bis zehn Jahren keine Wahl einer Lieblingsmarke trifft oder treffen kann, sind es unter den elf- bis 15-Jährigen nur sieben Prozent. Die Älteren haben also bestimmte Marken für sich entdeckt. "Etwa mit dem Verlassen der Grundschule erwacht ein Markenbewusstsein", erläutert Yougov-Vorstand Holger Geißler. "Bis dahin stellt die Kommunikation das Produkt in den Vordergrund, das Kinder begeistern soll." Erst danach komme die Marke stärker ins Spiel – und die Eltern natürlich.

Einige weitere Resultate: Fußball ist und bleibt insgesamt die beliebteste Sportart. 61 Prozent mögen den Rasenkick am liebsten, bei den Mädchen sind es immerhin 43 Prozent, die sich Fußball gern im Fernsehen anschauen. Wenig verblüffend daher, dass sich auch Sammelbilder von Fußballern großer Beliebtheit erfreuen: 50 Prozent der befragten Kinder und Jugendlichen haben schon einmal welche gesammelt. Dagegen können insgesamt nur vier Prozent der Formel 1 etwas abgewinnen.

Diese Befunde ergeben sich aus einer repräsentativen Familyvote-Befragung der Marktforscher von Yougov Deutschland mit 600 Kindern zwischen 7 und 15 Jahren.
Jetzt suchen >>
stats