2011 Arbeitsplatz ist sicher

Freitag, 31. Dezember 2010
© Gerd Altmann / PIXELIO
© Gerd Altmann / PIXELIO
Themenseiten zu diesem Artikel:

Deutschland Verschlechterung Stabilität Arbeitsplatz


44% der Befragten erwarten in den kommenden Monaten wirtschaftliche Stabilität, 26,6% eine Verbesserung und 29,4% eine Verschlechterung der ökonomischen Situation.
 
Fast sieben von zehn befragten Arbeitnehmern in Deutschland (68,4%) beurteilen ihren eigenen Arbeitsplatz aktuell als „sehr sicher“ oder „sicher“, wobei hier ein klarer Unterschied zwischen den Geschlechtern ausgemacht werden kann: Deutlich mehr als ein Drittel der Männer (35,6), aber weniger als ein Viertel der Frauen (24,3%) schätzen den eigenen Job als „sehr sicher“ ein. In der Gruppe der 50-bis 59-Jährigen fühlen sich zwar 34,7% „sehr sicher“ aber auch vier von Einhundert Befragten „sehr unsicher“ – beides die höchsten Werte in der jeweiligen Antwortkategorie.
 
Die allgemeine Arbeitsplatzsicherheit wird allerdings deutlich schlechter eingeschätzt: Nur ein Viertel aller Teilnehmer glaubt, dass abhängige Arbeit in Deutschland eine sichere oder eher sichere Einkommensquelle ist, 42,2% dagegen halten sie für sehr oder eher unsicher. Besonders pessimistisch sind die 14-bis 19-Jährigen: Von ihnen bewerten nicht einmal zwei von Hundert (1,9%) die Arbeitsplätze als sehr sicher. 
 
Marketagent.com befragte zum anstehenden Jahreswechsel 500 Mitglieder seines Online Access Panels in Deutschland zur allgemeinen und persönlichen wirtschaftlichen Situation.
stats